Auf meiner Website möchte ich mal so vorstellen was in meinem "Bastelstübchen" so alles gezaubert wird. 3D Druck ist bei mir angesagt und alles was so dazu gehört. Ich wollte schon lange Personen scannen und sie dann mit einem 3D Drucker drucken - und das zu einem vernünftigen Preis...seit dem bin ich am Forschen und weiterentwickeln um eine gute Anlage herstellen zu können, es fällt mir eigentlich oft was ein um alles noch mehr zu perfektionieren.

Das VerticalStativ 1.0 wird gesteuert mit einem 12 Volt Getriebemotor und einer Funkfernbedienung. Start: Kameraschlitten fährt nach oben, kurz vor erreichen des obersten Punktes STOPP drücken, danach PFEIL nach unten drücken und der Kameraschlitten fährt in die Ausgangsposition zurück, kurz vor erreichen des Startpunktes STOPP drücken. Fertig für den nächsten Scan. Der komplette Scan einer Person dauert ca. 20 sek.

Das VerticalStativ 2.0 wird über einen Arduino Nano in Verbindung mit einer IR Fernbedienung und eines Steppermotors gesteuert. Der Vorteil: Auf Start drücken und der Kameraschlitten fährt nach oben, durch die perfekte Programmierung des Arduino durch Thomas von www.OpenScan.eu stoppt der Schlitten am obersten Punkt automatisch, bleibt dort 20 Sek. stehen und fährt dann automatisch auf den Startpunkt zurück und stoppt automatisch. Der komplette Scan einer Person dauert ebenfalls ca. 20 sek.

Der TurnTable besteht aus 2 18mm Holzscheiben (Siebdruckplatten o.ä.), ein starker, doppelt kugelgelagerte Lagerbock dient als Aufnahme für den Zapfen an dem sich die oberste, drehbare Platte befindet. Angetrieben wird durch einen 220 Volt Getriebemotor über einen GT3 Zahnriemen, die Umdrehung des Motors beträgt ca. 2,5 Umdrehungen. 4 Stützrollen die an der unteren Holzscheibe befestigt sind, sorgen dafür das vertikale Bewegungen des TurnTables abgestützt werden. Verbunden werden die beiden Scheiben durch eine zentrale Schraube (M10, SW 17) die  durch die Konstruktion geht, dadurch kann alles leicht demontiert werden und ausserdem dient die Schraube dazu den Teller zu spannen um eine optimale Kraftübertragung vom Motor zum Drehteller zu ermöglichen. Der Motor ist mit Nutensteinen auf einem AluProfil befestigt, dadurch kann der Zahnriemen gespannt werden.

Die Fotos sind Symbolfotos, durch techn. Veränderungen können Abweichungen entstehen.